xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Archi
v früherer Beiträge


PDF
            WORD 

Material in Deutsch

ÜBERBLICK 

Die Welt, April 1994

PDF            WORD 

Die Welt, März 1994

PDF            WORD 

Süddeutsche Zeitung 1994

PDF            WORD 

Hansa, 1993

PDF            WORD 

GKSS, Vortrag, 1992

PDF            WORD 

Recht der Intern.ationalen Wirtschaft  1991

PDF                 WORD

GKSS, Vortrag, 1988

PDF            WORD

Frühere Artikel


Previous Essays

Overview

Atlantic SST, 1998

PDF            WORD

Black Sea, GKSS; 1997

PDF      WORD

Russian-English

Pacific SST, 1997

PDF             WORD

Pacon, ITLOS, 1997

PDF             WORD

Peace to Ocean, 1996

PDF             WORD

Sea Law Inst., 1994

PDF          WORD

Peace to Ocean, 1994

PDF           WORD

LOS, 1994

PDF          WORD

LOS, 1993

PDF             WORD

Climate, GKSS, 1992

PDF             WORD

Nature, Letter, 1992

PDF             WORD

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ÜBERFÄLLIG!  
Wer oder was ist verantwortlich für drei der 
kältesten Winter in Europa in den 
letzten 200 Jahren?
Dazu sechs Vorträge in Power-Point/PDF; auf
www.seatraining.net 


Link zu Vorträgen: HIER

Neuerscheinung
War die Meteorologie zu unwissend, um Klimaänderungen und den 2. Weltkrieg zu verhindern? 

Das Meer macht das Klima.

(Nachstehend kurzer Auszug)

A. Ein- und Anleitung zum Klimamachen
A1. Der Zweite Weltkrieg und die Kälte

  Der Zweite Weltkrieg steht für Horror pur: Für den Wahnsinn der kriminellen Nazi-Regierung und für den einzigen Klimawandel in den letzten 150 Jahren. Die drei Kriegswinter 1939/40, 1940/41 und 1941/42 markieren den Wechsel von einer warmen in eine kalte Periode. In den Regionen der intensivsten Seekriegsaktivitäten ab dem 1. September 1939, der Ostsee, der Nordsee und den Seegebieten rund um England, brachten sie die kältesten Winter seit 100 Jahren hervor.  Dies betraf nicht nur den ersten, sondern auch den zweiten und dritten Kriegswinter.  Nach dem Überfall der Japaner auf Pearl Harbor wurde aus dem regionalen Seekrieg ein globaler, der bis zum Kriegsende 1945 andauerte. Synchron mit dem 2. Weltkrieg etablierte sich eine globale Abkühlung, die über drei Dekaden hinweg bis in die 1970er Jahre anhielt.  

  Schon die klimatische Besonderheit des ersten Kriegswinters 1939/40 wurde von Zeitzeugen aus dem Fach Meteorologie mit großem Erstaunen zur Kenntnis genommen. Seit dem 19. Jahrhundert waren die Winter zunehmend milder ausgefallen. Der Engländer A. J. Drummond schrieb 1942, dass der Beginn einer Serie von drei kalten Wintern sehr überraschend gewesen sei, da seit langem der Eindruck bestanden habe, die ‘old-fashioned winters’ seien für immer passé. Der Schwede G. H. Liljequist stellte 1943 fest, dass eine solche Serie von drei kalten Wintern hintereinander in Stockholm noch nie beobachtet wurde, während der Deutsche M. Rodewald 1948 auf die sich immer stärker ausprägende‚  ‘säkulare Wärmewelle’ seit dem 19.Jahrhundert verweist, die so plötzlich durch drei aufeinander folgende schwere Winter unterbrochen worden sei. Einen Zusammenhang mit dem Seekrieg erkannten jedoch weder diese Experten noch die ihnen nachfolgenden Expertengenerationen. Die größte Klimaveränderung seit dem Ende der Kleinen Eiszeit, ihr Auftakt im Winter 1939/40 und die nachfolgende dreißigjährige Abkühlungsperiode, sind noch heute ein Rätsel für die Klimawissenschaft.

Abb. A-1; Berlin Tempelhof, T°C ab 1880

Abb. A-2; Stockholm, T°C ab 1880

Zum Buch - Inhaltsverzeichnis

 XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXxx

   

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Neuerscheinung
x

http://www.seatraining.de/

War die Meteorologie zu unwissend, um Klimaänderungen und den 2. Weltkrieg zu verhindern? 

Das Meer macht das Klima.

Das Buch  
in PDF


Seiten 188, 
14 Farbtafeln; Preisempfehlung: 
Euro 19,50


Gliederung

Einleitung
A1
A2
A3
Drei Kaltwinter
B
Winter 1939/40
C1
C2
C3
C4
C5
C6
C7
C8
C9

Winter 1940/41
D

Winter 1941/42
E1
E2
E3
E4
E5
E6

El Niño
F

Abkühlung 1940 bis 1970, Nordatlantik
G1
G2
G3

Beitrag Pazifikkrieg
H

Erwärmung der Arktis
Spur zum 1.WK
I

Ergebnis  - J-

Literaturverz. - K-

Index-Bildnachweis -L- 

 


Herstellung und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt


ISBN 9783842365063
17 cm x 22 cm


Seiten 188,; 
14 Farbtafeln; Preisempfehlung: Euro 19,50

www.bernaerts-sealaw.com

www.bernaerts-unclos.de

www.seaclimate.com



Weltkugelfoto von der Nasa

  

 

Related websites:

 www.bernaerts-sealaw.com

www.bernaerts-guide.de

 www.bernaerts-unclos.de


329 pages ISBN 1-4120-7665-x;

                            

Related websites:

 www.seaclimate.com
329 pages ISBN 1-4120-7665-x;    


NEW 2009

http://www.arctic-heats-up.com/

        

 

Related websites:

www.warchangesclimate.com

 Previous essays:

www.oceanclimate.de


178 pages; ISBN 1-4120-9059-8;  

Related websites:

Frühere Artikel:

www.ozeanklima.de

 

154 Seiten,

Books on Demands

Norderstedt/Hamburg

www.bod.de

 


Trafford Publishing,

6E-2333 Government St. Victoria BC, V8T 4P4, Canada

www.trafford.com; orders@trafford.com; info.uk@trafford.com


© Impressum-Disclamer